Sonntag, 24. Februar 2013

let him go

ich hab eben schonwieder den film "cyberbully" gesehen. 
zum gefühlten 1010010. mal.. und schonwieder kamen mir die tränen hoch.mmh.
ich bin so kurz davor, sososo kurz davor, meine entscheidung zu bereuen.
die ganze zeit bin ich so kurz davor, alles bröckeln zu lassen.
am liebsten würde ich anfangen zu spamen, aber stattdessen bringe ich nichtmal ein einfaches
"hi" heraus. 
ich hab heut den ganzen tag musik gehört, und in jedem lied war eine erinnerung drin, fuck.
die ganze zeit rede ich mir ein, dass ich das nicht darf, nicht kann, nicht soll.
es ist immer dasselbe mit mir.
aber ich kann das jetzt nicht. ich will es, aber ich kann nicht. 

kissingmissingverpissingreingeschissing.


ich seh schon wieder aus wie hingekackt und draufgeschissen.

bah. ich sollte mal mehr schlafen. 3 tage durchpennen wär geil. oder direkt so'n ganzer winterschlaf. 
oder einfach'n ganzjahresschlaf, höhö.

toll, jetzt fällt mir nichtmal mehr was ein, was ich schreiben könnte, traurig, traurig.

na dann, wars das wohl

irgendwann werd ich gehn, und keiner wird mich wiedersehn


e.<3

und wenn du mich küsst, dann ist die welt ein bisschen weniger scheiße

heai.
also, ich fang jetzt einfach mal an: 
ich weiß nicht, ob ihr vergeben seid, oder ob ihr mal vergeben wart.
aber ich bin momentan vergeben - undzwar an den jungen, an den ich unbedingt vergeben sein will.<3
ich habe  ihn kennengelernt, er war nett, wie ein bruder, nicht wie jemand, den ich lieben könnte.aber letztendlich hab ich mich doch in ihn verliebt - und er sich auch in mich 
er hat vielleicht viele doofe sachen gemacht, aber eigentlich ist er anders, nett. nur leider sieht das niemand von meinen freunden. die meisten sagen einfach dazu: " s. ist so ein arsch, wie kannst du mit ihm zusammen sein?! "das sind dinge, die ich nie verstehen werde, geschweige denn nachvollziehen.
tschuldigung, aber ich habe noch nie gesagt, dass liebe verwerflich ist, und das erstrecht nicht zu meinen freunden. 
am anfang, muss ich zugeben, hat mich das wirklich fertig gemacht. jeden tag diese bekloppten sprüche anzuhören, von meinen besten freunden. 
aber nach mehreren wochen, hab ich irgendwann verstanden, dass es mich nicht kümmern soll, weil es zu nichts führt. ich bin mit ihm zusammen, egal was die anderen sagen. 
und eigentlich ist es doch egal, wer sagt, dass wir nicht zusammengehören, solange ich vom gegenteil überzeugt bin. 
ich meine, "i don't care, i love him."
falls a das liest, fühl dich mal angesprochen. wir haben jetzt streit, aber es ist mir egal, 
denn solange du meinst, dass mein freund scheiße ist, kannst du eeecht vergessen, dass ich nochmal fett mit dir befreundet bin, entschuldigt mein deutsch, haha.
- love , 
          j. 
auf-und-davon-xoxo:

Tumblr auf We Heart It. http://weheartit.com/entry/46953229

Freitag, 22. Februar 2013

and she'll be gone

ich mag dieses wetter. kalt, leer, andauernd wechselt das wetter zwischen sonne und schnee.
passt irgendwie so total zu meiner stimmung. 
ich wache morgens auf, und das erste gefühl, was ich neben müdigkeit empfinde ist vermissen.
ich hab das gefühl, dass etwas fehlt, es macht mich leer. gleichgültig.
ich hab heute in der schule zu allem nur "ja" oder "nein" gesagt. was eigentlich schade ist, weil meine klasse heute total freundlich und gut gelaunt war. aber was solls. wenn sie nur einmal nett sind, brauch ich das auch nicht auskosten. eher kotz ich drauf.
jaja, meine klasse ist sowieso so ne sache. mal nett, mal scheiße, mal beides.
ich mag sie trotzdem , keine ahnung, man kennt sich nach 4 jahren irgendwie einfach total und egal wer in der scheiße steckt, irgendwie helfen sie einem trotzdem raus.
vielleicht sollte ich das mal zu schätzen lernen. bin ja eh immer nur am meckern.

---
  e.<3

Donnerstag, 21. Februar 2013

i'm here without you baby

ich mag diese abende, an denen ich ruhe finde.
im ganzen haus ist einfach nur stille, kein geschrei, niemand, der mich nervt. 
es tut gut, sich mal zeit zu lassen, einfach mal nach eigenem gefühl ins bett zu gehen und keinen stress zu haben.

mmh. 

ich hasse es eigentlich, wenn menschen sich verändern, so von jetzt auf gleich. 
aber ich bin im moment selbst dabei, mich zu verändern. 
das ist doch eigentlich komisch, oder ? das man das selbst merkt.
sollte es nicht eigentlich eher umgekehrt sein? mir selbst sollte es nicht auffallen, doch andere sollten es mir vorwerfen.. 
aber das tun sie nicht, noch nicht. vielleicht ist es, weil ich mich selbst verändern will.
weil ich mich selbst einfach nicht akzeptieren kann und mich deswegen verändern will, damit ich es kann
vielleicht
irgendwann

grade eben hab ich den film "Happy New Year" gesehen. der film ist toll. solltet ihr euch unbedingt mal ansehen - new york an silvester und so. sehr viele bekannte und gute schauspieler. 

es war schön, mal einen film zu sehen, dessen ende voller magie war. ein film, der endlich mal nicht von weltuntergängen oder nur einem thema handelt, sondern der ganz viele verschiedene ansichten teilt, und die charaktere der menschen an silvester verändert. 
schöner film.

e. <3

denn es werden wieder helden gesucht

heai, nur, um mich mal vorzustellen:
mein name ist  j., und ich blogge jetzt mit e. zusammen. 
warum ? keine ahnung, weil ich diese blogs eigentlich total schön finde, aber selbst immer zu schlecht bin, um mir selbst sowas zu designen,haha. 
ich freu mich,dass e. mich gefragt hat. 
also, lets get the party started. 

---


nimm meine hand, halt mich fest und wenn es soweit ist, lass mich gehen.


liebe zukunfts j., 

ich schreibe diesen brief an dich, weil ich hoffe, 
dass alle deine wünsche in erfüllung gegangen sind, oder zumindest die meisten. 
hast du dich in all der zeit sehr verändert?
wenn ja, dann hoffe ich mal im positiven sinne. 
hast du endlich das rauchen aufgegeben und bist zu einer einsicht gekommen?
hast du endlich aufgehört, zu versuchen, leute zu deinen freunden zu machen, die niemals mehr deine freunde sein werden?
bist du gut in die oberstufe gekommen, und hast neue leute getroffen, mit denen du dich gut verstehst?
hast du endlich aufgehört nickelback zu hören und bist endlich mal auf gute musik umgestiegen?
kannst du mittlerweile französisch besser sprechen als englisch ? - nein, ich wette, du hast das fach direkt abgewählt und willst mit dieser sprache nichts mehr am hut haben. 
wenn ich mich so vor mir sehe, frage ich mich, wie du wohl geworden bist - wären wir freunde, wenn wir uns treffen würden? mein altes und mein neues ich ? oder würden wir uns vermutlich streiten bis zum umfallen?
vielleicht hast du ja mittlerweile eine neue katze, oder ein anderes haustier, was du fast genauso lieb hast wie deine tote katze? ich hoffe es für dich, denn wenn du das geschafft hast, kann ich stolz auf dich sein.
welche haarfarbe hast du - blond, braun oder hast du etwas ganz neues ausprobiert? trägst du vielleicht mittlerweile sogar hollister? - wenn ja, dann hoffe ich für dich,dass du dich jetzt daran erinnerst, wie scheiße hollister ist. die geschäfte haben in köln nichtmal klimaanlagen, erinner dich an den sommer als du dadrin fast kollabiert bist! LOS, remember!
bist du noch das mädchen, was bei titanic jedesmal heult?
bist du die, die gerne könig der löwen guckt, egal, wie alt sie ist?
bist du noch die j., die ihr ding durchzieht?
die freundin, bei der man sich ausheulen kann?
kannst du noch so schön lachen wie damals?
siehst du manchmal noch zurück auf dein altes ich?
siehst du alte freunde, oder alte gewohnheiten?
- vermisst du mich? wärst du gern wieder 15, asozial aber stets hoffnungsvoll, egal was kommt?
ich hoffe, dass du mich nicht ganz vergessen hast. denn egal,wie du heute bist, ich hoffe einfach mal, dass du einige eigenschaften behalten hast, z.b. deine liebe zu ian somerhalder oder deinen hass auf twilight !

aber die wichtigste frage, die du dir genau jetzt stellen musst ist doch ;

bist du glücklich? 
und wenn du jetzt "ja" denkst, dann ist mir egal, wie du bist, und wer du bist oder wen du magst. denn wenn du jetzt glücklich bist, weißt du , dass ich es jetzt auch wäre.
- Love , 
       dein 15-jähriges Ich. 

Mittwoch, 20. Februar 2013

you were strong and i was not

verlieben - verletzten - verlieren - vermissen - vergessen

P-A-R-A-D-I-S-E
so in dieser reihenfolge läuft das doch eigentlich fast immer ab, oder?
ich hab das gefühl ich saß heut den ganzen tag einfach nur rum und hab rein gar nichts gemacht.
irgendwie brauch ich mal sonne, etwas motivation und ne ordentliche runde joggen durch den wald,
um die gefühle von letztem jahr mal wieder zu wecken. 
letztes jahr. das jahr des joggens, definitiv, haha. 
hätte ich früher gewusst, wie dieser sport die seele befreit hätte ich am besten schon jahre früher mit dem laufen angefangen. aber immerhin hab ichs gemacht. haha, ich hab mich erst ins joggen verliebt,
dann hab ichs verloren und jetzt vermiss ichs.

wahrscheinlich schreibt j. demnächst auch ein paar einträge hier rein. 
ich habs ihr heute vorgeschlagen und ich glaub sie war angetan davon.
vielleicht auch mal 'ne gute idee, dann kann auch mal jemand anders posten,
ich hätt nach ner zeit ja echt die nase voll von mir, ha -  ha.

in deutsch wurde ich heut echt komisch angeguckt. 
wir haben das thema "liebe und sehnsucht - lyrik" - juchu, nicht.
wir sollten ne geschichte schreiben zu 'nem bild schreiben, wer kam dran? ich natürlich. wenn etwas peinlich ist, dann vor der ganzen klasse so'n scheiß vorzulesen.
aber hey, meine lehrerin fands toll, und meine klasse hat sich mitm lachen sogar zurückgehalten. es kam eher ein "was denn bei dir los?"

ich bin ein echt dummer mensch
klammer mich an dingen fest, die mich bewegen, 
anstatt dass ich etwas bewege.
aber so bin ich eben. ha-ha


e.<3

Dienstag, 19. Februar 2013

let the rain wash away all the pain of yesterday

- warum bist du so gemein zu mir?
"weil ich genug von deiner nervigen art hab, such dir doch mal andere leute, die du nerven kannst."
- wenn ich dich nerve, dann hättest du es sagen müssen.
"hab ich ja jetzt und jetzt verpiss dich besser, bevor ich wirklich noch sauer werde."
- aber was ist denn los?
"ich hab gesagt du sollst weggehen!"
- ich hab gedacht , wir wärn freunde
"waren, präteritum meine liebe! und jetzt hau ab, los!"
- aber was hab ich denn jetzt falsch gemacht?
"du bist doch total krank im kopf! jetzt willst du auch noch,dass ich dir sage,warum du so bist wie du bist?"
- nein, ich will doch nur,dass du mir sagst,warum du so sauer bist!
"ich bin sauer, weil du mich tierisch nervst, jeden tag! und jetzt bin ich verdammt nochmal ehrlich zu dir, also hau ab, lass mich in ruhe und such dir andere freunde!"
- wow, ähm, okay.
"und nur das du's weißt, du nervst, undzwar nicht nur mich!"
- seit wann bist du so scheiße?
"seit du dich nicht besser verhältst, du hast angefangen, mich hängen zu lassen. Wer ist jetzt scheiße?"
- ich hab dich nie hängen lassen, ich war doch immer da..
"du warst nie da für mich, nie! du hast mich enttäuscht. geh weg."

- ..

 e.<3

da fühlt man sich doch direkt geliebt. das ich scheiße bin hab ich irgendwie schon oft gehört.

gestern, heute sogar zweimal. wuhu, party.
was 'n scheiß tag. ich hab keinen bock mehr.

adieu

Montag, 18. Februar 2013

i'd become so numb

In diesen gebrochenen Versprechen, 
tief unten
geht jedes Wort im Echo verloren
noch eine letzte Lüge,
die ich durchschauen kann.
Diesmal lasse ich dich letztendlich gehen.
(lost in the echo)
--

Nun in meinem Nachlass
sind Versprechen die nie eingehalten wurden -
Befreie die Stille,
um mir das Schlechteste auszutreiben.

Tritt beiseite
Falle in die Risse
Jedes gebrochenen Herzens
Grabe durch die Trümmer
Deiner Verachtung
Sinke zusammen und warte
Auf die Chance mich lebendig zu fühlen

(in my remains)

 e. <3

- Linkin Park ist einfach nur godlike. 
früher hätte ich nie erwartet, dass ich mal auf solche Musik stehen werde. 
dabei ist grade das die beste musik.

Sonntag, 17. Februar 2013

i spread my wings, i learned how to fly

lass dich treiben 

- wo fliegst du hin ? 

fliegst du vielleicht in ein fernes land wo dich keiner kennt..
irgendwohin, wo du es magst.
vielleicht ist es in dem land warm, vielleicht fliegst du ja irgendwo nach afrika.
vielleicht kapstadt? 
oder du magst es lieber kalt.. 
wie wäre es da mit alaska? oder doch lieber finnland?
vielleicht magst du auch lieber wechselndes wetter.. wie wäre es mit amerika? 
oder vielleicht bist du eher der romantische typ und willst nach frankreich, 
direkt nach paris, um jemandem zu begegnen, der sein leben mit dir teilen will.
jemand, der all deine träume übertrifft. der nur da sein muss, damit du dich sicher fühlst.
aber vielleicht hast du diesen jemand ja auch schon gefunden. 
vielleicht bist du sogar glücklich mit ihm, und fliegst irgendwann mit ihm nach paris.
oder du hast ihn gefunden, aber er weiß es noch nicht. 
- dann hast du angst, dass du allein nach paris fliegen musst. aber selbst wenn,
wenn er nicht kommt, dann ist er nicht der, der alle deine träume übertrifft.
vielleicht willst du aber auch bloß ein paar straßen weiter fliegen, 
vielleicht zu deinen großeltern, oder deiner besten freundin. 
möchtest vielleicht einfach nur mit ihr reden, oder weinen, oder beides.
oder du willst einfach nur irgendwo anders hin, einfach nur raus aus deinem haus, 
und keinen kontakt zu den menschen, die dort sind.
aber vielleicht willst du auch zu jemand ganz besonderem, der weiter weg wohnt.
du vermisst ihn vielleicht, oder brauchst einfach seine nähe.
und, wie entscheidest du dich?
- wo fliegst du hin?
e.<3

hast du geweint, hast du gefleht, weil alles anders ist?

wenn ich so raus gucke, fällt mir auf, dass ich immer dasselbe sehe: 
die wiese, den baum, die straße auch, aber nur ein kleines bisschen. 
die erscheinung draußen verändert sich nicht, außer, dass im winter schnee liegt, im herbst die bunten blätter fallen, im frühling alles wieder grün wird und im sommer die sonne knallt. 
aber wir verändern uns. jeden tag ein bisschen mehr.
wenn ich so raus gucke, fällt mir auf, dass ich nichts anderes sehen will. 
ich mag den vertrauten anblick. ich will keinen anderen haben. denn wenn ich mal genauer hinschaue, entdecke ich doch jeden tag etwas anderes: ein vogel, der im baum sitzt und zwitschert. 
eine wolke, die aussieht, als ob sie die form eines herzens hätte. der letzte schnee, der weniger geworden ist.
auch die natur verändert sich tag für tag. jeden tag ein bisschen mehr. wie wir.

- und trotzdem wünschte ich, dass sich nicht alles verändern würde. ich vermisse die zeit, in der ich mit meiner familie lachen konnte, unbeschwert. ich vermisse die zeit, in der ich mit meiner besten freundin hier in meinem zimmer saß und wir lauter komische sachen gemacht haben, über die wir lachen mussten. 
denn obwohl die sonne heute das erste mal in diesem jahr so richtig schön scheint und meine laune besser ist als sonst, habe ich das gefühl, dass etwas fehlt.

irgendwas vertrautes.

e.<3


Samstag, 16. Februar 2013

i'm unbreakable


kennt ihr das gefühl, wenn ihr denkt ihr werdet zerschlagen vom leben?
einfach WUMM, und weg seid ihr? 
weil euch irgendwas oder irgendwer so tief verletzt hat, dass ihr denkt ihr könnt nicht mehr?
ihr haltet es keine sekunde länger aus?
als ob es euch zerrissen hat, im tiefsten inneren?
ihr brecht zusammen, oder weint, oder beides.
aber am nächsten morgen seid ihr immer noch da. 
- weil wir doch alle irgendwie "unbreakable" sind. 
egal, wie oft wir tiefpunkte haben, 
wir sind trotzdem hier - ob wir wollen oder nicht. 
und das ist das leben. es fragt nicht nach dem, was wir wollen.
es tut einfach das, was es für richtig hält.



     e. <3

new year, new blog

so, hier fang ich mal wieder neu an zu bloggen, 
keine ahnung, der alte blog ist irgendwann einfach zu ende gegangen, weil mir irgendwann die motivation gefehlt hat. 
ich fang hier jetzt mal neu an, wird aber vermutlich kein tagebuch blog mehr, sondern eher ein "sprüche" blog, aber hey, mal sehen wie lang der sich überhaupt hält. 

e. <3
Mac OS X Normal Select Pointer