Sonntag, 24. November 2013

excellent blog award

blogvorstellung bei mein leben und ich

hey.
ich habe den excellent blog award von lavendelwolken bekommen.
danke,danke,danke. <3

die regeln des awards sind diese hier;
- schreibe einen post mit dem award
- beantworte die 11 fragen
- tagge 5 leute, die unter 200 lesern haben
- sage den getaggten bescheid

und das sind die fragen, die ich beantworten muss;
- was fotografierst du am liebsten?
gute frage. ich mag es total, leute zu fotografieren, die lachen. also so ungestellt lachen. einfach so, in den moment rein.
- welche serie schaust du am liebsten?
pretty little liars.
- welche sportart betreibst du?
joggen, schulsport und ja.
- was hältst du von mode?
auf jeden fall ein interessantes thema, aber manchmal auch echt kompliziert.
- dein lieblingsbuch?
die city of bones reihe und harry potter, oha, so klischee.
- was verbindest du mit den beiden wörtern "bester sommer"?
sommer 2012. mit all seinen höhen und tiefen.
- und was verbindest du mit den beiden wörtern "bester winter"?
weiße weihnachten, den weihnachtsmarkt mit einem glühwein ausklingen lassen & schlittschuhlaufen. kuscheln, tee trinken und ganz viel liebe.
- besitzt zu zimmerdeko?
postkarten von freunden und einen kalender, ja.
- würdest du dich selber als selbstbewusst einschätzen?
nein
- besitzt du instagram?
#nein #nein #nein
- findest du datenschutz wichtig?
auf jeden fall, ja doch.

meine 11 fragen an die getaggten:
1. was wäre dein reiseziel, wenn du sofort losfahren/fliegen könntest?
2. wann warst du das erste mal so richtig verliebt?
3. ein lied, was du schon ewig kennst, und es jedesmal trotzdem gerne hörst?
4. karneval, ja oder nein?
5. sind deine freunde wichtiger als deine familie?
6. ohne welchen materiellen gegenstand könntest du kaum leben?
7. wenn du 10 000€  auf deinem konto hättest, aber nur für einen tag, was würdest du mit diesem geld machen?
8. was war dein größter traum als du ein kleines kind warst?
9. apple, samsung oder htc?
10. welchem schauspieler/sänger kannst du kaum widerstehen?
11. einen satz, den du im moment sehr gerne magst?

und ich tagge diese 5 süßen blogger:
1. http://regenwieapplaus.blogspot.de/
2. http://writtenbycla.blogspot.de/
3. http://laughing-angels.blogspot.de/
4. http://jonashablog.blogspot.de/
5. http://samyohneherz.blogspot.de/

xo, e.

Freitag, 22. November 2013

denn einen wunsch hat jeder frei

ja.
da bin ich malwieder. die welt scheint um mich herum dunkler zu werden, winter.
noch kein schnee bei uns, aber bald bestimmt.
schwer zu erklären, was in mir vorgeht.
ich fühl mich unsicher, teilweise wieder gut, dann wieder so schlecht.
meine laune macht binnen sekunden eine 180° drehung.
vor den herbstferien.
da war diese wichtige person noch da. eine freundin, immer da für mich.
jemand, mit dem ich reden konnte. bei dem ich gelernt habe, zu reden. offen.
ich erinnere mich noch, bevor feststand ob sie geht an mein gekritzel in meinem notizbuch.
erinnere mich an das, was ich geschrieben habe, unmittelbar nach dem schock,dass sie vielleicht für ein paar monate 3 oder 4 oder vielleicht auch 5 weg ist.
"das würde mir den restlichen boden unter den füßen wegreißen. wenn sie jetzt geht, kann ich nicht mit ihr reden. wir würden uns verlieren. bitte geh nicht, bitte nicht, bitte nicht."
tja.

als sie weg war, war ich erst wie befreit. befreit von der ständigen angst, ihr irgendwas zu sagen,was sie nicht will. "ich war betrunken", dann ihr blick, der sagt - warum, unnötig, bist du jetzt cooler? -
sie hat mich verstanden und gleichzeitig auch nicht. seit sie weg ist fühl ich mich in so fern besser, dass ich ehrlich zu mir selbst sein kann.
aber das ist es nicht. das hätte ich vorher auch gekonnt, hätte ich einmal nur richtig mit ihr darüber geredet.
aber jetzt, jetzt ist genau das passiert, was ich vermeiden wollte.
sie ist weg, und ich bin hier, und manchmal, besonders, wenn ich grade in der schule bin, da frage ich mich, was ich jetzt tun würde, wäre sie noch da.
ich meine, da sind so viele andere, aber letztendlich ist sie eben einfach die gewesen, mit der ich den tag revue-passieren konnte.
und tja.

sie ist eben weg, und ich erzähle ihr kaum was. sie weiß nicht, was hier grade alles los ist, wie ich mich wirklich fühle, was ich wirklich sagen will.
will sie nicht damit belasten, mit meinem stress, meinen schmerzen.
jedes wort wird von mir auf die goldwaage gelegt, jeder satz wird ernst genommen.
alles bricht zusammen, direkt über mir.
und das einzige, was mich noch retten kann wäre etwas, was stabil ist. fest.
nicht heute hier morgen dort.
nicht heute nett morgen arschloch.
nicht heute hi und morgen bye.

das, was sie mir gegeben hat.
das immer da sein, auch wenn wir angepisst voneinander waren.
das mitgefühl, ohne hintergedanken.
die beständigkeit der freundschaft.

ich vermisse sie.
und ich weiß gleichzeitig, dass diese freundschaft daran zerbrechen wird.
komisch, oder?
sollte ich nicht eigentlich mehr kämpfen für etwas, was ich scheinbar so sehr liebe?
ja, doch.
aber ich tu's nicht, werd's nicht tun, ich kenn mich.
bin nämlich so. vermisse sie auf der einen seite, bin genervt auf der anderen.

so ist das manchmal.
ich sollte mir gedanken machen.
ich rede sehr schlecht über sie.
schlecht reden, sich aufregen mit anderen, dass ist nicht fair.
sie ist nicht da, kann sich nicht verteidigen.
und ich lasse sie sich auch nicht verteidigen.
tue so, als ob alles ok und egal ist.
ist es nicht

aber ok, egal

xo,e.
http://media-cache-ak0.pinimg.com/236x/bc/c6/dc/bcc6dc5a5d90310bb7f59029a30fb2be.jpg

Mittwoch, 6. November 2013

look at the stars, look how they shine for you

im moment läuft mal wieder nichts klar.
ich hab sowieso das gefühl, sobald schule anfängt, verkack ich der länge nach.
ich lasse lernen und hausaufgaben schleifen, weil ich einfach schon bis es dunkel wird in der schule sitze. und dann noch tests, demnächst klausuren, ja, natürlich. wie soll man so denn bitte seine motivation bekommen, wenn man quasi den ganzen tag nichts anderes tut als in irgendeinem unterricht sitzen? gut, ich sollte mich wahrscheinlich nicht beschweren. aber jetzt, in genau diesem moment gibt es einfach nur eine grundstimmung in mir, die nicht mehr denken will, nicht mehr nachdenken kann, weil einfach alles so anstrengend ist.

ich will einfach nur die nächsten wochen schlafen, den winter nicht mitbekommen, außer vielleicht, wenn es dieses jahr das erste mal schneit. aber dieses wetter, dieses dunkele, kalte, graue. ich bin noch nicht in herbststimmung. herbststimmung ist auch nur solange okay, wie die sonne noch scheint. solange, bis dann der regen einsetzt, die sonne nicht mehr kommt.

neben all diesen unnötigen beschwerden, bin ich mal wieder genervt von allem und jedem.
ich weiß nicht mal warum ich jeden nervig finde, wahrscheinlich nerve ich selbst viel zu oft.
aber wenn mich auch nur jemand anspricht während ich nach der schule musik höre, könnte ich schon echt an die decke springen.
es nervt mich, dass ich immer angeschrieben werde, von denen, die jeden tag mit mir in der schule reden. und das nervt mich so sehr, dass ich mich andauernd entschuldige, weil ich angst hab, dass diese leute irgendwann fortgehen.
mich allein lassen.
ich will nicht von allem angepisst sein. aber bin es trotzdem.
schade, eigentlich.

ich vermisse den sommer jetzt schon.
aber vorallem will ich wieder in den süden.
mit diesen ganzen netten menschen, die mit waren.
jugendliche, wie ich.
einfach leben, nicht denken.
das einzige,worüber man sich aufregt sind die menschen, die immer kommen und einem was verkaufen wollen.
man lacht darüber, regt sich über diese typen auf aber lacht gleichzeitig.

und ansonsten.
was soll ich sagen?
in der nächsten zeit, wie auch zuvor schon werdet ihr wahrscheinlich wenig von mir hören.
es tut mir leid, aber ich habe im moment so viel stress, dass ich nichtmal zeit finde, um mich von musik richtig zum schreiben inspirieren zu lassen.
ich verspreche euch, ich melde mich, sobald ich kann.
und ich versuche, entspannter zu werden.
und so wie im sommer zu sein - offen, lachend, froh am tag.
und nachdenklich, vermissend und realitätsnah in der nacht.

bis dann.
xo,e.
http://data2.whicdn.com/images/67124073/large.gif
Mac OS X Normal Select Pointer